Herzlich Willkommen


Foto: Andrea Kähler


Jetzt erschienen

Kann ich das Lied dieser Berge schreiben? Ein Lied müsste das sein, in dem die schwarzgrünen Drachenbäume ihren Schatten werfen, die blutigen Rücken der Pferde, auf denen sich Fliegen niederlassen, die Reiter, die Kinder, kaum drei Jahre alt, unter anderen Kindern zu sehen sind, die Mädchen, die sich anbieten für ein paar Abzeichen. Die tote Hyäne am Straßenrand, der flüchtende Kojote, Frauen und Männer, die viertausend Meter hohen Gipfel, die Vögel müssten Platz finden darin. Und wir natürlich, die hier arbeiten, bis das letzte Korn vom Halm geholt ist. Nichts darf gewollt sein, nichts herbeigeholt, eine vorgefasste Absicht zu befriedigen. Das ist das Schwerste, wirklich offen sein, sich frei machen von allen fremden und auch den eigenen Erwartungen. Ohne Ballast aufsteigen zu den Wörtern, aus denen das Fassbare entsteht, was zwischen mir und den Dingen in Schwingung gerät.

"Das Licht des 13. Mondes" entstand als Tagebuch während des dreimonatigen Aufenthalts von September bis Dezember 1987 in Äthiopien. Der Autor war Mitglied der Freundschaftsbrigade de Freien Deutschen Jugend Werner Lamberz, die zum neunten Mal an der Erntekampagne in den Regionen Arsi und Bale teilnahm. Drei Monate - zwei Länder - ein Buch.

Henry-Martin Klemt
Das Licht des 13. Mondes
Äthiopisches Tagebuch
284 Seiten
Paperback
10 Euro
E-Book
6,99 Euro



Aktuell

Mit „wurzelland.wo“ schlägt Henry-Martin Klemt das Buch seiner eigenen Geschichte auf. In seinem achten Gedichtband spannt er auf mehr als 200 Seiten den Bogen vom Ende des Zweiten Weltkrieges bis in die Gegenwart.

Henry-Martin Klemt
wurzelland.wo
Gedichte
216 Seiten
Paperback
15 Euro

ISBN: 978-3739227139

Das Buch kann hier bestellt werden

Zur Buchkritik geht es hier


Freude an der Körperlichkeit prägt die Bilderwelt des Dichters, für den nicht Gewalt und Härte, sondern Kraft und Weichheit Ausdruck menschlicher Stärke sind. Philosophische Verse wechseln mit ernsten und heiteren Liedern. Klemt vergewissert sich in der Liebe seiner selbst, zeichnet in seinen zärtlichen, manchmal skurrilen Balladen Porträts, die über die Beziehung zwischen zwei – oder mehr – Menschen hinausgehen, und führt nebenher ein Stück durch die Zeit und durch die Welt.

Henry-Martin Klemt
Flatterherz
Liebesgedichte
176 Seiten
Paperback
ISBN 978-3734510960

Hier kann das Buch bestellt werden


Schönewerk wusste um den dunklen Ton in sich, der von Anfang an da war. Er haftete sich den Dingen an, die er immer wieder beschrieb: Nacht, Gras, Wind, Straße. Natur und Gesellschaftlichkeit durchdringen einander bei ihm nicht in vordergründigen Metaphern, aber eines ist immer im anderen präsent. Dazwischen der Mensch in seiner Kreatürlichkeit und in seiner Sehnsucht nach Nähe.

Jetzt erschienen:

Klaus-Dieter Schönewerk
Museum für Wunder
Die Gedichte
Herausgegeben von Henry-Martin Klemt


Unter diesem Link kann das Buch bestellt werden


Solange es Schweigsameres, Hilfloseres, Unbegriffeneres gibt als mich, werde ich die Poesie anrufen“, schrieb Eva Schönewerk 1982. Ein Leben lang hat sie das getan. Eine Neugierige, eine Sehende, eine Mitempfindende und Nachspürende, die auf wunderbare Weise fähig war, diese Eigenschaften weiter zu geben. Ihr Werk reiht sich ein in die deutsche Natur- und Gesellschaftslyrik des 20. Jahrhunderts. Sie vermittelt ein Frauenbild im Wandel und ein Menschenbild, in dem Nähe größte Sehnsucht und größte Triebkraft ist.

Eva Schönewerk
Liebe muss der Wahrheit Schwester sein
Die Gedichte
Herausgegeben von Henry-Martin Klemt

Unter diesem Link kann das Buch bestellt werden.


Aktuelle Programme

Mich ritt die schöne Kellnerin - Gedichte von der Liebe - als Lesung oder Konzertlesung mit Thomas Strauch oder Maik Pistiak
Wo sich die Säfte der Früchte vermischen - Konzertlesung mit Frank Viehweg
Was ich will - Gedichte und andere Begegnungen
Jahrgang 1960 - Konzertlesung (mit Frank Viehweg)
Aus der Welt - Konzertlesung (mit Frank Viehweg)
Über Wasser - mit Maik Altenburg
Mann ohne Land - Jazz und andere Gedichte - ein Jens-Gerlach-Abend mit Henry-Martin Klemt, Thomas Strauch und Sören Gundermann
Liebe muss der Wahrheit Schwester sein - Konzertlesung mit Texten von Eva und Klaus-Dieter Schönewerk; Mit Maik Pistiak, Rita und Henry-Martin Klemt

Termine

29.04.2017: 19.30 Uhr, Theater Frankfurt, Steinlandpiraten & Klemt

04.05.2017: 19 Uhr, Ladengalerie - junge welt, Berlin, Torstraße, Hwenry-Martin Klemt liest aus wurzelland.wo - Gedichte

09.09.2017: 19.30 Uhr, Theater Frankfurt, Maik Pistiak und Henry-Martin Klemt


Buchungsanfragen, Buchbestellungen und Nachrichten

Vorname
 
Nachname
 
E-Mail
 
Nachricht
 


Stichwort-Wolke

Abend Angst Arme Asche Augen Berlin Bett Blick Blut Brandenburg Deutschland Dichter Duft Erde Feld Fleisch Flut Freund Freunde Füße GDR Gedichte Gedächtnis Geschichte Gesicht Haar Hand Heimat Himmel Holz Hunger Hände Insel Italien Kinder Kissen Klemt Knochen Kuss Leben Licht Liebe Liebeslieder Liebste Lied Lieder Lippen Mann Mond Morgen Mutter Männer Nacht Nebel Poesie Quijote Rauch Regen Rücken Schatten Schnee Schuss See Singen Tisch Vater Verlag Verwandlung Weg Wellen Zeichen Zeit der eis fluss frau grund haut herz ich kreuz krieg kugel lachen land lust meer paris preis reise schilf schuh schweigen sehnsucht sterben tod viademica welt zorn


RSS abonnieren

Letzte Änderung am Donnerstag, 2. Februar 2017 um 20:43:54 Uhr.


Zugriffe heute: 4 - gesamt: 4577.


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken